Über Conversio

Eva Fuchs, BEd und diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin

Schön, dass Sie „Conversio – Institut für ganzheitliches Lernen“ gefunden haben! Hinter Conversio stehe ich,

Eva Fuchs, seit 1997 Diplom-Pädagogin/Bachelor of Education und nach beruflichen Aufenthalten in England und Spanien seit 1999 als Pädagogin im Bereich der Horterziehung/Krabbelstuben und in fast allen Bereichen der Pflichtschulen als Lehrerin im Einsatz (Volks-, Haupt- und Sonderschulen).

Im Laufe dieser Zeit habe ich viele Fortbildungen wie z. B. im Bereich alternativer Lehrmethoden (Montessori, Freinet, usw.), Frühförderung bei Lese-Rechtschreibschwäche, verschiedene Lernmethoden zum Lesen (Wedel-Wolff, 5-Schritt, Lesikus, usw.) sowie auch Englisch ab der Grundstufe 1 abgeschlossen. Nach meinen Studien zur diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin wagte ich den Schritt in die selbstständige Tätigkeit und gründete Conversio.

 

Viele Kinder und Jugendliche leiden unter der Auswirkung von Schwächen, nicht unter der Schwäche selbst. Egal, ob in der Konzentration, bei der Rechtschreibung, beim „Kleinen 1x1“, … die Schwächen und damit verbundenen Schwierigkeiten machen sich bemerkbar. Und Kinder, die Schwierigkeiten haben, sind üblicherweise auch Kinder, die Schwierigkeiten machen. Und Kinder, die Schwierigkeiten machen, sind unbequeme Kinder. Unbequeme Kinder erhalten weniger Anerkennung und Zuwendung, dafür meistens umso mehr negative Aufmerksamkeit seitens ihrer Umgebung. Und das macht sie leidend. Aber nicht nur die Kinder leiden, sondern auch ihr Umfeld, zumeist die ganze Familie, leidet unter diesen Auswirkungen. Um diesem Teufelskreis ein Ende zu setzen und dem Kind damit die Chance einer harmonischen Entwicklung zu bieten, dafür bin ich/ist Conversio „da“.

 

Ich orientiere mich an den individuellen Voraussetzungen Ihres Kindes, seinen Bedürfnissen und insbesondere an seinen Stärken. Unter dem Motto „Stärken stärken, Schwächen schwächen“ wende ich Methoden zur ganzheitlichen Entwicklungsförderung an, die die Grundlagen des Lesens, Schreibens und Rechnens, das Lernverhalten und das Selbstbewusstsein, die Wahrnehmung, die Konzentration, die Gedächtnisleistung und die Feinmotorik gezielt fördern.

 

Um Ansatzpunkte und den Umfang einer Förderung/eines Trainings feststellen zu können, empfiehlt sich eine Diagnostik der Lernvoraussetzungen und des Lernverhaltens Ihres Kindes. Dabei wende ich Testverfahren zur Erfassung des Leistungsstands (Rechtschreibung, Lesen, Rechnen, Konzentration, Sinneswahrnehmung) an. Anhand der Testergebnisse und der Gespräche mit Ihnen und Ihrem Kind wird ein individueller Trainingsplan erstellt. Entsprechend dem Entwicklungsstand und den Fortschritten Ihres Kindes kann ein Legasthenie- und/oder Dyskalkulietraining etwa ein bis zwei Jahre dauern. Bei Konzentrationstrainings bzw. Lerncoachingsequenzen ist durch die Abdeckung jeweils kleinerer Bereiche (Konzentrationsvermögen bzw. Lernorganisation) bereits nach einigen Wochen mit positiven Veränderungen zu rechnen.

 

Am besten nicht zu lange zuwarten, denn wie ein dänisches Sprichwort sagt:

„Beim Schiffbruch ist es zu spät schwimmen zu lernen.“